Christa und Hans-Jürgen und das Drehorgelspiel

Unsere erste Drehorgel haben wir Anfang der 90er Jahre gebraucht erworben. Es ist unsere blaue Deleika 20/31, die wir von dem liebenswerten, aber zwischenzeitlich leider schon verstorbenen Drehorgelprofi Heinz-Drehorgel FolgnerHelmut Folgner, bekannt durch seine Oldie-Show, erstanden haben. Bei ihm haben wir damals schon seine erste elektronische Hofbauer gesehen, auf die er besonders stolz war (Foto aus seinem Prospekt, unsere Orgel ist die zweite von rechts).

Unsere Orgel war ursprünglich nur zur Bereicherung von Infoständen vorgesehen. Aber dann hat uns doch das Drehorgelfieber gepackt. Vor allem Christa hat bald großen Spass an der Drehorgelei gefunden und ist dann auch auf Drehorgeltreffen und Veranstaltungen aufgetreten. Und auch Hans-Jürgen, der sich hauptsächlich um die Technik kümmert, mischt sich immer öfter unter die Drehorgelspieler, gemeinsame Auftritte sind daher keine Seltenheit mehr.

Und so ist es nicht bei dieser Drehorgel allein geblieben, immer wieder hat sich eine weitere dazugesellt, und ein Ende ist noch nicht abzusehen. Ab und zu geben wir eine unserer Orgeln ab, damit wir wieder Platz für andere haben.

Drehorgel Christa und Hans-JürgenNun spielen wir einzeln, gemeinsam oder in Gruppen, insbesondere in der Gruppe Leierleit, zu denen sich auch Wolfgang dazugesellt, und im Bayerischen Drehorgelorchester und haben viel Spass dabei, und wie wir den Reaktionen unserer Gäste und Zuhörer entnehmen, gefallen auch ihnen diese Darbietungen in hohem Maße.

Zwischenzeitlich haben wir die erste CD der Leierleit herausgebracht, und wir hoffen, dass diese nicht unsere letzte ist.

Sie sind auf unserer Drehorgelseite gelandet, weil auch Sie sich dem nostalgischen Reiz dieser Musik nicht entziehen können. Gerne würden wir mehr von Ihnen hören. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und über einen Eintrag in unser Gästebuch würden wir uns besonders freuen.

Nun also viel Spass auf den folgenden Seiten und bis bald!